Was kosten die Implantate?



Die Kosten für Implantate hängen von der jeweiligen Schwierigkeit des Einsetzens und den verwendeten Materialien ab. Theoretisch kann jede Zahnlücke durch ein Implantat ersetzt werden. Mittlerweile reicht ein kleiner Schnitt aus, um ein Implantat zu setzen, dass bedeutet kaum Schmerzen und Blutungen. Während der Einheilzeit kann das Implantat wenn gewünscht mit einem Provisorium geschützt werden.

Zusammensetzung der Implantatkosten

Was die Implantate kosten, kann man nicht pauschal beantworten da der Endpreis immer aus mehreren Komponenten besteht  sowie von der Zahl der gesetzten Implantate abhängt. Die Preiszusammensetzung wird von verschiedenen Faktoren beeinflust.:
  1. Das Honorar für das Einsetzen des Implantats-chirurgischer Anteil (wird vom Zahnarzt oder Implantologe berechnet)
  2. Das Zahnarzthonorar für den Zahnersatz, meistens die Krone auf dem Implantat
  3. Die Laborkosten für die Zahnersatzherstellung
  4. Die Materialkosten für die Implantate sowie Zubehör

Anhand eines Beispiels für die Versorgung einer einfacher Zahnlücke mit einem Implantat und einer Krone kann man relativ leicht die Zusammensetzung der Kosten entnehmen. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine einfach gelagerte Situation handelt wo keine besondere Leistungen wie Knochenaufbau, Vollkeramikstümpfe oder Goldgerüst-Kronen mitenthalten sind. Selbstverständlich sind das nur Richtwerte wo noch Abweichungen nach oben oder nach unten geben kann. Insbesondere die Laborkosten sowie die Implantataufbauteile schwanken vom Labor zum Labor, bzw. von Hersteller zu Hersteller teilweise erheblich.

Leistung Preis
Implantologe (Kieferchirurg) 800,00
Zahnarzthonorar für die Krone 300,00
Labor 400,00
Implantataufbauteile 450,00
Gesamtkosten 1.950,00


Die Kosten für den implantatgetragenen Zahnersatz können sich in bestimmten Fälle durch einen Zuschuss der Krankenkasse verringern. Der Kassenzuschuss wird nicht für das Implantat an sich gewährt sondern für die sogenannte Regelversorgung welche in der Regel der einfachsten Zahnersatzlösung entspricht.

 

Welche Leistungen oder Verfahren können noch die Implantat-Kosten beeinflusen?

Unzureichendes Knochenangebot
Bei Implantationen sowohl im Oberkiefer als auch in Unterkiefer stellt in der Regel der ungenügende Knochenvolumen der größte Hindernis für eine Implantation dar. Erfreulicherweise gibt es dank moderner Zahnmedizin verschiedenen Methoden um das Knochenangebot durch sog. Knochenaufbaumaßnahmen zu verbessern. Egal ob sich um einen sog. Sinuslift (Knochenaufbau im Oberkiefer im Seitenzahnbereich) oder Aufbaumaßnahmen im Unterkiefer durch Eigenknochentransplantat handelt, diese Verfahren führen immer zu einer Verteuerung der Gesamtkosten für den Patienten. Die Mehrkosten für die Knochenaufbaumethoden betragen ca. 200 Euro für einfache Maßnahmen bis umgerechnet 500 Euro für aufwendigere Knochentransplantationen, alles pro Implantat wohlgemerkt. Auch hier sind übrigens Preisschwankungen nach oben oder unten möglich.

Vollkeramik- oder Gold-Suprakonstruktionen
Auf dem Implantat werden in der Regel Stümpfe eingeschraubt die aus Titan bestehen. Sollte allerdings im Frontzahnbereich aufgrund ästhetischer Belange einen oder mehrere Keramikstümpfe gewünscht werden, führt das zu Mehrkosten in Höhe von ca. 150 Euro pro Implantat. Ebenfalls können Suprakonstruktionen wie z.B. Kronengerüste, Teleskopkronen oder Verbindungsstege die aus Gold bestehen zu erhebliche Mehrkosten führen. Als Alternative  zu Gold bietet sich heutzutage in vielen Fällen Zahnersatz aus Zirkonkeramik an.


Das Einsetzen und Versorung von Implantaten erfordert eine gründliche Vorbehandlung und Planung, was eventuell eine längere Zeit in Anspruch nehmen kann. Bei Implantatbehandlungen im Ausland kann es mit der Nachbehandlung und eventuelle Problemen schwierig werden. Auch ein Zuschuss durch die Krankenkasse ist nicht sicher. Rechte auf Schadenersatz können im Ausland nur sehr schwer durchgesetzt werden.

Ein Preisvergleich von Implantaten lohnt sich auf jeden Fall und kann viel Geld sparen. Durch einen Kostenvorschlag für Implantate haben Patienten die Möglichkeit die Implantat-Preise zu vergleichen, da alle Leistungen werden einzeln aufgeschlüsselt. Weiterhin besteht die Möglichkeit faire Finanzierungen zu bekommen, sodass der Traum von einem strahlenden Lächeln  und ein lückeloses Gebiss nicht auf die lange Bank geschoben werden muss.

Mit einem Implantat erhält der Patient  nicht nur einen festsitzenden und stabilen Zahnersatz, auch das Selbstbewusstsein wird wieder gestärkt. Selbstverständlich stehen aber der Erhalt und die Pflege der Zähne an erster Stelle.


Datenschutz  | Impressum  | Disclaimer  | Kontakt  |