Implantate Hannover – professionell, fair und erfahren


Implantate sind ein biokompatibler Zahnersatz, der den natürlichen Zähnen sehr nahe kommt. Implantate in Hannover werden direkt in den Kiefer eingesetzt. Nach einer gewissen Einheilzeit ist das Implantat fest mit dem Kieferknochen verankert. Nach dieser Zeit können eine Krone oder auch eine Brücke auf den Implantaten befestigt werden.

Unsere Zahnarztpraxis arbeitet mit einer renommierten Kieferchirurgischen Praxis in Hannover zusammen und setzt Implantate zu fairen Preisen ein. Auf Wunsch können die Kosten auch finanziert werden.
Ein komplett zahnloser Kiefer oder eine einzelne Zahnlücke können durch Implantate in Hannover versorgt werden, sodass die Patienten wieder kraftvoll zu beißen können.

Die Vorteile von Implantaten sind eindeutig: Fehlt ein einzelner Zahn, so müssen bei der herkömmlichen Brücke die Nachbarzähne abgeschliffen werden, bei Implantaten ist das nicht notwendig. Implantate halten mittlerweile sehr lange und sind auch für Allergiker hervorragend geeignet. Das Sprechen wird durch Implantate nicht verändert. Im Gegensatz zu herausnehmbaren Prothesen kann kräftig zugebissen werden und der Kieferknochen schrumpft nicht, was bei einem herausnehmbaren Zahnersatz der Fall ist.

Die Erfahrungen im Bereich von Implantaten reichen schon über 30 Jahre zurück. Auf Wunsch können auch Kompressions – Implantate eingesetzt werden, welche sofort belastbar sind. Bei diesem minimalinvasiven Verfahren wird das Hart- und Weichgewebe nur sehr gering geschädigt. Hergestellt werden diese Implantate aus Titan; sie bestehen aus einem einzigen Stück und sind daher besonders kostengünstig. Häufig können sie eingesetzt werden, ohne das Zahnfleisch einzuschneiden.

Die Lebensdauer von Implantaten beträgt  im zahnlosen Unterkiefer 90 bis 95 Prozent, nach zehn Jahren bei 85 bis 90 Prozent. Wegen der Infektionsgefahr müssen Implantate, wie die natürlichen Zähne auch, regelmäßig kontrolliert werden. Früher mussten Patienten, die zu wenig Knochenmasse hatten, auf Implantate verzichten, heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, Knochen aufzubauen. Die künstliche Zahnwurzel wird erst dann eingesetzt, wenn der Kieferknochen stark und gesund ist.
 


Datenschutz  | Impressum  | Disclaimer  | Kontakt  | 

letzte Änderung: 07.11.2013