Wann können die Implantate gesetzt werden?


Der Behandlungszeitpunkt

Darunter versteht man die verstrichene Zeit zwischen Zahnverlust (Extraktion) und Setzen eines Implantats in den Knochen. Wann das Implantat eingesetzt werden kann, ist von vielen Faktoren abhängig und muss von Fall zu Fall entschieden werden.

Man unterscheidet zwischen:

 

  • Sofortimplantation – Hier werden die Implantate direkt nach Zahnverlust eingesetzt, i.d.R. nach Unfällen in Frontzahnbereich und wenn das Zahnbett keinerlei Entzündungen aufweist. Diese Methode kommt den Bedürfnissen des Patienten am nächsten, birgt aber auch ein eventuell größeres Verlustrisiko.
  • Verzögerte Sofortimplantation – hier werden die Implantate ca. 4 bis 8 Wochen nach Zahnverlust eingesetzt.
  • Spätimplantation – erfolgt nach vollständiger Verknöcherung der Extraktionsstelle (dem leeren Zahnfach). Die sicherste Methode. Eine vollständige Verknöcherung der Extraktionsstelle kann allerdings mehrere Monate dauern.