Der Lückenschluß durch Zahnverbreiterung oder Zahnumformung


magnifying smileStars wie Madonna oder Vanessa Paradis zeigten lange Mut zur Lücke und trugen Ihr Zahnlücken als Markenzeichen. Deutschlands bekannteste Film- und Fernsehlücke ist Jürgen Vogel.
Doch für viele ist eine Zahnlücke mehr Makel denn Marke und man lässt sich diesen beseitigen. Zahnverbreiterung oder Zahnumformung heißt das Zauberwort.

Hierbei werden mit moderne Komposite oder Teilveneers aus Keramik unschöne, störende Zahnlücken geschlossen. Für den Lückenschluss verbreitert man einen oder die beiden an der Zahnlücke angrenzenden Nachbarzähne mit einer speziellen Kompositmasse, dass die Zahnlücke nicht mehr auffällt. Kunststoffmaterial, sogenanntes Komposit, wird durch eine besondere Klebetechnik auf dem zuvor leicht angerauhten Zahnschmelz angebracht. Da nur der Zahnschmelz von den Arbeiten betroffen ist, treten keine Schmerzen auf, der Lückenschluss kann in einer Sitzung erfolgen und es bedarf keines Bohrens oder Betäubungen.

Unter Zahnverbreiterung oder Zahnumformung versteht man ein zahnärztliches Verfahren mit den Zahnlücken schnell, schmerzfrei und kostengünstig geschloßen werden können.
Diese Methode wird überwiegend verwendet um kleine bis mittelgroße Zahnlücken im Frontzahnbereich zu schließen oder andere optischen Defekte an den Zähnen wie z.B. unschöne Zahnzwischenräume zu kaschieren.

Die Zahnumformung eignet sich sehr gut wenn ein schnelles Ergebnis gewünscht wird ohne die Zahnsubstanz anzugreifen und all das zu niedriegeren Kosten als bei Veneers oder Kronen.

Bei dieser Methode wird ein zahnärztliches Kunststoffmaterial, bekannt auch als Komposit* durch ein spezielles Klebeverfahren (ähnlich wie bei Füllungen) auf die zu Zahnoberfläche angebracht.
Die Behandlung findet in einer einzigen Sitzung statt und bedarf in der Regel keine Spritzen oder Bohren und ist auch nicht schmerzhaft. Bei guter Pflege hält den Lückensluß Jahre.

* Komposit
Die Komposite die wir für die Zahnumformung, bzw. Zahnverbreiterung verwenden bestehen zu etwa 80 Prozent aus fein gemahlene Keramikpartikeln und nur zu etwa 20 Prozent aus einem Kunststoffharz. Dank verbesserter Materialeigenschaften und neuer Befestigungsverfahren ist Komposit heute sehr formstabil und vergleichsweise langlebig und deshalb für die Füllung von Front- und Seitenzähnen geeignet.

BEHANDLUNGSERGEBNISSE


Die Vorher-Nachher-Bilder zeigen den Zustand vor und nach einer Zahnverbreiterung mit Composite.

Die Bilder zeigen tatsächlich erreichte Behandlungsergebnisse, jedoch sollen die Fotos nicht suggerieren, dass ein solches Ergebnis in jedem Fall erreicht und auch garantiert werden kann.

Haben wir Ihr Interese geweckt?

Vereinbaren Sie doch einen unverbindlichen Beratungstermin
in unserer Praxis

Tel. 0511-435048

Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2020 von Cos Zahnärzte

Inhalt bewerten
[Stimmen: 22 Durschnitt: 3.7]