, , ,

Das Geheimnis schöner und gesunder Zähne – Tipps für ein strahlend weißes Lächeln!

Gerade, weiße und gesunde Zähne sind schon immer ein wichtiges Schönheitsideal gewesen. Nicht nur im Fernsehen, auf sozialen Netzwerken oder auf Werbeanzeigen werden wir umgeben von perfekten Zähnen, sondern auch im normalen Alltag. So ist es das Bestreben aller Menschen schöne und gesunde Zähne zu haben, um beim Gegenüber einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Denn eine makellose Zahngesundheit ist Zeugnis einer hohen Vitalität und Gesundheit. Ein strahlend weißes Lächeln ist demnach nicht nur sympathisch, sondern auch ein Ausdruck körperlicher Gesundheit und einer vitalen Ausstrahlung.

Um schöne und gesunde Zähne zu bekommen, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Dabei haben es die medizinischen und technologischen Fortschritte in den letzten Jahren möglich gemacht auch Zähne in einem schlechten Allgemeinzustand durch progressive Behandlungen zu verschönern. Ob kleiner Schönheitsmakel, eine Fehlstellung der Zähne oder Karies – ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt und der Fokus auf Prophylaxe ist wichtig für Zahngesundheit. Damit die eigenen Zähne gesund und optisch gut aussehen, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber mit verschiedenen Tipps zusammengestellt. So erfahren Sie hier wie man selbst schöne und gepflegte Zähne bekommt.

Komplexe Zahnprobleme mit einer OP behandeln

Wenn die Zähne eine Fehlstellung haben es ein Fehlbiss gibt, kommt immer häufiger eine Operation in Frage, um perfekte und gerade Zähne zu bekommen. Durch erfahrene Ärzte der Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie in Köln lassen sich zu eng oder weit auseinanderstehende Zähne korrigieren. Auch das Setzen von Implantaten bei fehlenden Zähnen oder eine Behandlung der Kieferknochen sowie Gaumenplatte findet nur unter Vollnarkose in einem OP statt. Häufig sind es aufwendigere Maßnahmen, um Menschen den Wunsch eines schönen und gepflegten Lächelns zu erfüllen.

Regelmäßiges Zähneputzen hält die Zähne langfristig gesund

Im Idealfall putzt man sich nach jeder Mahlzeit die Zähne, um die Zähne frei von Bakterien, Säuren und anderen Stoffen zu halten, die sich schlecht auf die Zahngesundheit auswirken. Um sich auch gegen Karies rechtzeitig schützen zu können, sollte man zudem Zahnseide nutzen, um auch die Zahnzwischenräume gründlich nach jeder Mahlzeit zu reinigen. Durch Kaffee und Nikotin erhalten die Zähne zudem eine gelbliche Verfärbung. Hier lohnt es sich auf spezielle Zahnpasta zu setzen, um die Zähne strahlend weiß zu bekommen. Zudem kann sich auch professionelles Bleaching beim Zahnarzt lohnen, damit die Zähne wieder dauerhaft weiß strahlen. Erwachsenen wird empfohlen sich mindestens dreimal täglich die Zähne zu putzen. Doch aufgepasst: Zu häufiges Zähneputzen ist nicht gut für den Zahnschmelz, so dass man nicht öfter als viermal am Tag zur Zahnbürste greifen sollten.

Regelmäßig Zahnarztbesuche sind Pflicht

Nicht nur, wenn man Schmerzen und Beschwerden im Mundraum oder am Kiefer hat, sollte man einen Zahnarzt aufsuchen. Erwachsene sollten möglichst drei- bis viermal im Jahr zu einem Check-up zum Zahnarzt gehen. Auf diese Weise lassen sich möglich Beschwerden schon frühzeitig entdecken und behandeln. Damit gelingt es nicht nur aufwendigere Behandlungen zu umgehen, sondern auch die Zahnarztkosten so gering wie möglich zu halten.

Auf bestimmte Lebensmittel verzichten

Beim täglichen Essen und Trinken werden die Zähne durch verschiedene Lebensmittel in Mitleidenschaft gezogen. Durch rote Früchte, Kaffee, Tee und Rotwein verfärben sich auch die Beißer. Um anhaltenden Verfärbungen entgegenzuwirken, sollte man sich immer nach dem Konsum stark färbender Lebensmittel die Zähne putzen. Damit gelingt es das Lächeln dauerhaft strahlend weiß zu halten und sich aufwendige Aufhellungen durch einen Zahnarzt zu sparen.

Bildnachweis: B-D-S/bigstockphoto.com

Zuletzt aktualisiert am 25. Oktober 2022 von Cos Zahnärzte

Inhalt bewerten
[Stimmen: 2 Durschnitt: 5]