, ,

Der schmerzvolle Gang zum Zahnarzt

So mancher Besuch beim Zahnarzt bleibt vielen Menschen in schmerzvoller Erinnerung. Auch die Geldtasche hat wenig Freude, wenn der Doktor am Kiefer werkt. Schließlich werden die meisten Leistungen nicht durch die Krankenversicherung gedeckt und somit muss der Arzt aus der privaten Kasse bezahlt werden. Aus der anderen Sicht gesehen (nämlich aus jener des Arztes), handelt es sich um hochpräzise Vorgänge, die die Zähne wieder schön aussehen lassen.

Die Beschaffung von Praxisgeräten, die Herstellung eines Zahnersatzes, aber auch das Modellieren diverser Formen ist nicht nur von aktuellster Technik geprägt, sondern erfordert auch viel Erfahrung sowie Kenntnis über die entsprechende Technologie. Demzufolge hat sich in einer Zahnarztpraxis viel getan und dies merkt man umgehend, sobald diese betreten wird.

Die fortschreitende Digitalisierung des Zahnmedizins

Die Arbeit des Zahnarztes und dessen Zahntechniker hat sich enorm gewandelt. Die CAD/CAM Technologie ist, wie in einer zeitgemäßen spanabhebenden Fertigung, präsenter denn je. Kronen und Brücken werden auf dem Computer modelliert und perfekt an das jeweilige Gebiss angepasst. Diese Daten werden an eine Fräsmaschine weitergereicht, die den Zahn mit höchster Präzision fertigt.
Aber auch Handarbeit ist in der Welt der Zahntechnik immer noch gefragt. Nicht alle Prozesse können automatisiert werden und Füllungen, Modellierungen sowie die Modellherstellung verbleiben in der Hand des geübten Zahntechnikers. Oft wird vergessen, dass es sich bei dem Zahnarzt um einen Arzt handelt. Die Medizin reicht natürlich viel weiter als nur bis zu den Zähnen. Der Zahnarzt übernimmt also auch andere Aufgaben. Zahnarztangst ist eine häufige Begleiterscheinung, gegen die der Doktor vorbeugen sollte. Schmerztherapie, Einfühlungsvermögen und Beratungsgespräche stehen stets im Vordergrund. Die menschliche Komponente kann daher niemals wegfallen und der Zahnarzt ist nach wie vor ein Mediziner, der dir auf Vertrauensbasis als Patient weiterhilft und deine Schmerzen lindert.

Die Beschaffung zahntechnischer Arbeitsmittel jeglicher Art erfolgt ebenfalls digital. Instrumente, Modelle, Kunststoffe sowie labortechnische Geräte können bequem und rasch im Onlineshop beschafft werden. Selbst für die Praxisorganisation (Adressaufkleber, Karteikartensystem, Formulare, etc.) wird der Arzt online fündig. Der Überblick wird deutlich verbessert, Produkte können direkt miteinander verglichen werden. Viele attraktive Angebote werden durch gesetzte Erinnerungsmails nicht verpasst und die Nachbestellung erfolgt äußerst unkompliziert. Bei dem Portfolio kann der Zahnarzt aus dem Vollen schöpfen und muss nicht lange auf das bestellte Produkt warten. Die Lieferzeiten sind meist äußerst kurz.

Der Zahnarzt im Wandel der Zeit

Der Gang zum Zahnarzt ist mit viel Stress, Zeitaufwand und Kosten verbunden. Trotzdem ist er unvermeidbar, möchte man doch schließlich schöne Zähne besitzen. Studien zu Folge fördert dies die allgemeine Gesundheit und führt zu Glück im Leben, wenn das eigene Gebiss nicht mit Löchern und Karies durchsäht ist.
Der Zahnarzt in der modernen Zeit hat sich längst innovativen Lösungen verschrieben, die die Wartezeiten verkürzen, die Qualität der verrichteten Arbeit verbessern und Präzision abbilden. Das Menschliche geht dabei nicht verloren. Für Beratungsgespräche steht die Türe des Arztes offen. Damit wird dem Patienten rasch die Angst genommen und der Schmerz vergeht ebenso rasch. Fehlt lediglich noch der Umstand, dass die Krankenversicherung sämtliche Kosten übernimmt, sodass der eigene Finanzhaushalt entlastet wird.

Bildnachweis: Okrasyuk@bigstockphoto.com

Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2021 von Cos Zahnärzte

Inhalt bewerten
[Stimmen: 0 Durschnitt: 0]